Deutsche Meisterschaft 2013 in Neubrandenburg

Durch den errungenen 4. Platz bem DAHSC 2012 konnte sich die Altliga des VfB Lübeck direkt für die Deutsche Meisterschaft 2013 in Neubrandenburg qualifizieren. Dadurch hat eine zusätzliche Mannschaft aus Schleswig-Holstein einen weiteren Startplatz sicher. Hierfür konnte sich der Ratzeburger SV qualifizieren.

Am 14. und 15. Juni 2013 wurde auf sechs Plätzen in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) der inoffizielle deutsche Fußballmeister Ü32 ermittelt.



Gruppeneinteilung DAHSC 2013

Am 15.12.2012 fand in Neubrandenburg die Gruppenauslosung statt.

Gruppe A: 1. FC Neubrandenburg 04 / VfL Meckenheim / Louisiana Centro Oberhausen / Ratzeburger SV / TV Neuler
Gruppe B: TuS Germania Schnelsen / VfR Fischeln / MSV Börde Magdeburg / 1986 Neckarsulm
Gruppe C: Hertha BSC Berlin / FV 09 Schwalbach / SG Hemsbach / TuRa Bremen
Gruppe D: SV Broitzem / SSV Weyerbusch / SV Kaufungen 07 / 1. Traber FC Mariendorf
Gruppe E: FC Bayern München / TSV Krähenwinkel-Kaltenweide / TSV Vier- und Marschlande / 1. FC Frankfurt/Oder / 1. FC Isselhorst
Gruppe F: SSV Vimaria Weimar / SG Sonnenhof Großaspach / SC Frohlinde / SV Germania Grasdorf
Gruppe G: VfB Lübeck / SV Stadelhofen / FC Anker Wismar / FC Germania Eich
Gruppe H: Blumenthaler SV / TSV Kareth-Lappersdorf / VfL WE Nordhorn / SG Leipziger Verkehrsbetriebe


Deutscher Meister 2013 - VfB Lübeck

Altliga VfB Lübeck

Nach einem guten ersten Turniertag, mit den beiden gewonnenen Vorrundenspielen, 3:1 gegen den SV Stadelhofen (Verbandsmeister Südbaden) und dem 2:0 gegen den FC Germania Eich (Verbandsmeister Südwest) und somit 6 Punkten war man bereits für die K.O.-Runde am nächsten Tag qualifiziert. Im letzten Gruppenspiel am Samstag ließ man es etwas ruhiger angehen und es kam zu einem torlosen Unentschieden gegen Anker Wismar (Verbandsmeister Mecklenburg-Vorpommern). Somit war die Altliga des VfB Lübeck Tabellenerster der Vorrundengruppe G.

In den K.O.-Spielen gelang dem VfB Lübeck zwar kein Tor mehr innerhalb der Spiele, aber man ließ auch bis zum Ende des Turniers keinen Gegentreffer mehr zu. Und so mussten die Spiele bis zum Finale im Elfmeterschießen entschieden werden. Dank guter Nerven der Schützen und toller Torwartparaden konnte man gegen die SG Leipziger Verkehrsbetriebe (Verbandsmeister Sachsen) im Achtelfinale, gegen den SV Germania Grasdorf (Verbandsmeister Niedersachsen) im Viertelfinale, gegen Louisiana Centro Oberhausen (Verbandsmeister Niederrhein) im Halbfinale und gegen den SV Blumenthal (Deutscher Meister 2012) sogar das Finale gewinnen.
Es fielen in der regulären Spielzeit der Finalspiele zwar keine Tore mehr, allerdings war der VfB in allen Partien spielbestimmend und es wurde behauptet, dass der VfB verdient neuer Titelträger und somit Deutscher Meister 2013 ist.
Danach wurde nur noch gefeiert; durchgängig bis zur Rückkehr nach Lübeck. ... und danach ging es im Clubheim auf der Lohmühle noch weiter.

Das Geheimnis des Erfolges lag sicherlich am großen und augeglichenen Kader der Altliga des VfB Lübeck, auch wenn auf dem Papier die bundesligaerfahrenen Spieler wie Holger Behnert (VfB Lübeck), Michael Koch (Hannover 96) und Michael Hopp (Rot Weiss Erfurt) herausstechen. Doch bei so einem langen Turnier mit 7 Spielen sind vor allem die Spieler von der Nr. 12 bis 19 extrem wichtig, um mit den Kräften zu haushalten. Schließlich gehörten die Grün-Weißen, mit einem Altersdurchschnitt von 44,4 Jahren, mal wieder zu den ältesten Mannschaften des Endrundenturniers 2013. Das Trainerteam bewies das richtige Fingerspitzengefühl, um jedem seine Einsatzzeiten bzw. Ruhepausen zu gewähren.

Ergebnisse DAHSC 2013

Altersstatistik DAHSC 2013

Torschützen DAHSC 2013

 

Altliga VfB Lübeck

Artikel aus den Lübecker Nachrichten vom 16.06.2013

 

Altliga VfB Lübeck

Artikel aus dem ah-fussballportal vom 16.06.2013

 


Altliga VfB Lübeck

Artikel aus hl-sports vom 16.06.2013

 


Altliga VfB Lübeck

Artikel aus den Lübecker Nachrichten vom 18.06.2013

 

Altliga VfB Lübeck

Artikel aus NORDSPORT

 


Externe Links zum DAHSC 2013

TV Neuler Altherren Fußballportal Altherren Fußballportal
     
8. Deutschen Altherren-Supercup Ü32 ah-fussballportal.de DAHSC Ü32